Florida - Sunshine State - USA

Alterswohnsitz für reiche Amerikaner

Der Staat Florida befindet sich an der südlichen Ostküste der USA am Atlantik und am Golf von Mexiko. Der Name Florida stammt vom spanischen "Entdecker" des Landes, der zu Osterzeit an der Küste anlandete. Die Region erhielt den Namen "Land der Blumen".

Willkommensschild Florida
Willkommen im Sonnenschein-Staat Florida

Der US-Bundesstaat Florida befindet sich im Südosten der Vereinigten Staaten, am Atlantik und am Golf von Mexico. Florida wird als der "Sunshine State" bezeichnet. Die Hauptstadt Floridas ist Tallahassee. Etwa 19 Millionen Menschen leben in Florida.

Besonders bei den älteren Menschen der USA ist Florida als Wohnort sehr beliebt. Aufgrund der hohen Bevölkerungszahl wird in Florida die Wasserversorgung und die Naturzerstörung immer mehr zum Problem.

Landkarte von Florida - Städte und Flüsse

Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Darstellung der Florida-Landkarte zu erhalten. Um dann weitere Details zu erkennen, nutzen Sie bitte die Zoomfunktion des Browsers oder drücken Sie die STRG-Taste und gleichzeitig mehrmals die "+" - Taste.

Idealer Wohnort im Winter

Während des schwül-warmen Sommers in Florida leben viele der Senioren in den nördlichen Vereinigten Staaten, um im Winter in den Süden nach Florida zu ziehen, um die Sonne zu genießen. Florida ist zusammen mit Kalifornien der beliebteste Wohnort der Amerikaner.

State Capitol in Tallahassee - Florida
State Capitol in in der Hauptstadt Tallahassee

Wechselnde Besitzer des Landes

Florida war zunächst im Besitz der Spanier und der Engländer. Im Jahr 1819 verkaufte Spanien das Land Florida an die Vereinigten Staaten von Amerika. Die Besiedlung von Florida durch Weiße ging sehr blutig vonstatten, das sich die dort lebenden Völker der "Native Americans" heftig wehrten, besonders der Stamm der Seminole-Indianer.

Fast immer angenehmes Klima

Der Sunshine State Florida befindet sich auf einer recht sandigen, flachen Halbinsel. Die Länge der Halbinsel beträgt etwa 650 Kilometer, die Breite 160 Kilometer. Sowohl an der Atlantikküste als auch am Golf von Mexico befinden sich fast ausnahmslos Sandstrände, abgesehen von den sumpfigen Bereichen im Süden von Florida. In Florida leben zur Winterzeit viele Senioren der USA. Zahlreiche Amerikaner während der Wintermonate aus nördlich gelegenen Staaten der USA nach Florida zum "Überwintern".

Uferpromenade in Miami
Cruising an der Strandpromenade von Miami

Der Tourismus spielt in Florida als Wirtschaftsfaktor eine sehr große Rolle. Florida besitzt praktisch entlang seiner kompletten Meeresküste wunderschöne Sandstrände. Das Klima in Florida ist durchgehend warm und sonnig, im Sommer etwas schwül. Florida liegt direkt in der "Einflugschneise" für Hurrikans vom Atlantik, die auf das nordamerikanische Festland zusteuern. Im Sommer und im frühen Herbst gibt es die meisten Stürme und Hurrikans über Florida. Die Winter in Florida sind dagegen angenehm mild und sonnig.

Beeindruckende Natur und Freizeitparks

Florida ist bekannt für seine beliebten Freizeitparks wie "Disney World" . Die Stadt St. Augustine ist die älteste und erste dauerhafte europäische Siedlung der USA. In Florida gibt es zwei Nationalparks zu entdecken, den Everglades-Nationalpark und den Biscayne-Nationalpark. Der Everglades-Nationalpark schützt ein riesiges Sumpfgebiet im Süden von Florida mitsamt einer sehr speziellen Tier- und Pflanzenwelt. Der Biscayne-Nationalpark befindet sich an der Atlantikküste und schützt in großem Maße die wertvolle Unterwasserwelt vor der Küste Floridas. Am südlichen Ende von Florida führt ein Kette von Inseln in den Golf von Mexiko hinein. Die Inseln werden als Florida Keys bezeichnet.

Die West- und Ostküste von Florida

Die Ostküste von Florida am Atlantischen Ozean wird von wunderschönen, weißen Sandstränden gesäumt. Entlang der Atlantikküste befinden sich zahlreiche beliebte Städte Floridas. Die Städte Daytona, Jacksonville, Fort Lauderdale, Saint Augustine, Melbourne und auch Miami sind auf den Tourismus eingestellt.

Fort Lauderdale Beach - Florida
Belebter Strand bei Fort Lauderdale

Der ideale Urlaubsort für Familien

Die noch längere Westküste von Florida, am Golf von Mexico, ist wirklich traumhaft. Das Wasser ist dort gleichmäßig warm. Die Übergänge vom Strand ins Meer sind sehr flach. Es ist möglich, sehr weit in den Golf von Mexico hinein zu laufen.

Die Stadt Clearwater an der Westküste ist gut auf den Tourismus eingestellt. Insgesamt ist die Westküste touristisch etwas ruhiger. Für Familien mit Kindern der ideale Urlaubsort. Viele Ferienwohnungen stehen an der Westküste von Florida zur Verfügung. Gewarnt sei vor den meist schweren Gewittern während der Sommermonate.

Disney World und Sea-World

Das zentrale Florida bei Touristen ebenfalls sehr beliebt. Freizeitparks wie "Disney World" und "Sea World" nahe Orlando spielen dort eine große Rolle. Wer Ablenkung und Spaß sucht, ist in den Vergnügungsparks in Florida gut aufgehoben. Ansonsten wird das zentrale Florida großflächig für die Landwirtschaft und für den Anbau von Südfrüchten genutzt.

Abgesehen von der Meeresküste und den Nationalparks im Lande, hat Florida vor allem zahlreiche und gut besuchte Themen-Freizeitparks für Familien zu bieten.